Wohnen im Alter: Besonderheiten und Anforderungen

Wir alle werden älter und die Lebenserwartung steigt kontinuierlich. Um auch im hohen Alter selbstständig und in Würde zu leben, bieten sich zahlreiche Konzepte an. Vom klassischen Altersheim bis hin zu Wohngemeinschaften für Senioren wird viel geboten. Neue Wohnraum Konzeptentwicklungen – im Gespräch mit Eric Mozanowski, Immobilienexperte und Autor aus Stuttgart

Die Mehrzahl der Senioren in Deutschland ben?tigen fr?her oder sp?ter Hilfe bei ihren allt?glichen Aufgaben. Anfangs hilft die Familie. ?Allerdings ist dies in den wenigsten F?llen eine dauerhafte L?sung, da nur selten ausgebildetes Personal in der eigenen Familie vorhanden ist?, weist Eric Mozanowski, Familienvater und Immobilienexperte darauf hin. ?Altern in W?rde, ein wichtiges Thema, dass uns alle betrifft, aber noch nicht als selbstverst?ndliche Probleml?sung in der Gesellschaft angekommen ist. Damit die Senioren und deren Familien nicht langfristig vor Problemen stehen, muss ?ber Pflege und weitere Hilfe nachgedacht werden. Damit dies nicht sofort bedeutet, dass die ?bersendung ins Pflegeheim die einzige M?glichkeit ist, werden zahlreiche andere L?sungen erarbeitet, wie beispielsweise neue Wohnformen?, erkl?rt der erfahrene Stuttgarter Immobilienexperte Eric Mozanowski von der ZuHause-Gruppe. Die Verantwortlichen der ZuHause-Gruppe entwickeln Quartiersl?sungen mit Lebensbereichen und Begegnungsorte f?r Menschen jeden Alters unter Ber?cksichtigung der sozialen und ?kologischen Aspekte und beinhaltet das ?ZuHause Baukonzept? – Green Living, ?kologie zum wohlf?hlen, ressourcenschonend – das Thema Immobilie nachhaltig denken. Die Projektentwickler der ZuHause Immobilien Handelsgesellschaft mbH sind deutschlandweit an unterschiedlichen Standorten an der Realisierung. ?Vor Eintritt der Seniorenzeit ist es essentiell f?r die Betroffenen wie auch deren Angeh?rigen, sich mit der Thematik auseinanderzusetzen und zu entscheiden, wie das Wohnen im Alter gestaltet werden soll. Die Immobilienwirtschaft sieht sich in der Verantwortung der nachhaltigen Wohnqualit?t mit Zukunftssicherheit?, erkl?rt Eric Mozanowski. Die ZuHause-Gruppe entwickelt bedarfsorientierte Projekte unter der Pr?misse der optimalen Nutzungsf?higkeit unter Beachtung der gegeben Infrastruktur und der Umsetzung der aktuellen KfW-Standards gerecht zu werden.

Wohnen im Alter: Besonderheiten und Anforderungen
Projekt Wehrbergsweg / ZuHause Immobilien

Betreutes Wohnen

Betreutes Wohnen wird auch Service-Wohnen genannt. Dies erm?glicht es den Senioren ein selbstbestimmtes Leben zu f?hren, da sie Hilfe in der Bew?ltigung allt?glicher Probleme erhalten und dennoch in ihrer eigenen Wohnung leben k?nnen. In dieser Konstellation erhalten die Bewohner Hilfe, aber m?ssen den Gro?teil des Haushalts selbst erledigen k?nnen. ?Dies ist eine gute L?sung, wenn die Senioren den Schritt ins Pflegeheim scheuen. Auch ambulante Pflege ist und eine gute Unterst?tzung bei Notf?llen, die den Bewohnern zur Verf?gung steht. Die neu gestalteten Quartiersl?sungen der ZuHause-Gruppe vereinen die verschiedenen Bed?rfnisse, wie die Planung von Serviced-Apartments und insbesondere die Umsetzung von Pflegeheimen und altengerechtem Wohnen steht f?r uns im Fokus. Als Entwickler und zugleich Investor garantieren wir h?chste Kontinuit?t bei der Suche der perfekten Standorte f?r die Projektentwicklungen. Erst wenn sich Lage, Infrastruktur und Nutzung zu einem nachhaltigen Projekt verbinden, kann ein Investment erfolgreich und zukunftsorientiert umgesetzt werden?, erkl?rt Eric Mozanowski.

Wohngemeinschaften

Die meisten Menschen denken bei einer Wohngemeinschaft (WG) nicht an Senioren, sondern an Studenten. Doch auch ?ltere Menschen entdecken immer ?fters die Vorteile einer Senioren-WG. Eric Mozanowski hierzu: ?Diese Art der Wohngemeinschaft sollte gegr?ndet werden, wenn alle Beteiligten noch gesund und agil sind. Wie in einer normalen WG auch, teilen sich alle Bewohner eine Wohnung oder eine Wohnanlage. Im Idealfall kann auch ein Garten genutzt werden. Im Laufe der Zeit ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass einer der Senioren Pflege ben?tigen wird. Diese Person erh?lt dann Hilfe von den anderen Mitbewohnern und auch durch professionelle Pflege. Auch diese Wohngemeinschaften werden im Modell des betreuten Wohnens angeboten.?

Mehrgenerationenhäuser – neues, ganzheitliches Wohn- und Lebenskonzept

Eine weitere M?glichkeit der Unterbringung im Alter, aber nicht nur im Alter, ist das Mehrgenerationenhaus. Hier leben ?ltere und j?ngere Familien und Einzelpersonen zusammen unter einem Dach. ?Diese Immobilie kann aus Mietwohnungen bestehen, kann aber auch ein Eigentumshaus sein. Jedes Mitglied bzw. jede Partei haben eine eigene, unabh?ngige Wohnung, wobei es einige Gemeinschaftsr?ume gibt. Dies ist zum Beispiel eine K?che, ein Fitnessraum, Kreativraum oder ein Pavillon im Garten. Daher ist diese Art des Wohnens vor allem f?r offene und kommunikative Menschen geeignet. ?hnlich wie beim betreuten Wohnen, sollten die Parteien bereits vor der Notwendigkeit von Pflegeleistungen in solche eine Wohnung einziehen. Die Bedeutung von Mehrgenerationenh?usern wurde vom Bundesfamilienministeriums erkannt, weshalb seit 2020 acht ausgew?hlte H?user dieser Art bereits gef?rdert werden?, freut sich der Stuttgarter Immobilienexperte Eric Mozanowski.

Mögliche Immobilien – Schaffung von Lebensräumen – stimmig und attraktiv

Unabh?ngig von allen bereits genannten Punkten, muss die Wohnanlage beziehungsweise die Quartiersl?sung ?ber bestimmte Eigenschaften verf?gen, damit ein angenehmes Leben f?r die Senioren und die Familie m?glich ist. ?Wir entwickeln Quartiersl?sungen, die auf generationen?bergreifende Bed?rfnisse abgestimmt und ausgebaut sind. In unserem Projekt in Heubach entsteht auf dem ehemaligen Triumph Areal ein ganzheitliches Wohnkonzept f?r Alt und Jung. Eingebettet in viel Gr?n entsteht ein Mix aus Wohnungen, Pflegeheim, betreutem Wohnen und Kindertagesst?tte sowie Raumkonzepte f?r Gastronomie, Weinhandel, B?ros und Kultur. Da Entwicklungsprojekte immer auch einen Eingriff in eine bestehende Infrastruktur bedeuten, m?ssen bereits beim Ankauf, der Projektierung und der Planung sowie in Hinsicht auf den sp?teren Verkauf die Gesamtinvestition, die sozial vertr?gliche, harmonische Einbindung in das vorhandene Umfeld ber?cksichtigt werden?, erkl?rt Immobilienexperte Eric Mozanowski und weist darauf hin, dass die generations?bergreifende Wohnform das gemeinschaftliche Miteinander st?rkt und die Interaktion zwischen den Generationen mit gegenseitiger Unterst?tzung und das voneinander Lernen f?rdert.

So lange wie m?glich selbstbestimmt Wohnen im Alter, ein Wunsch den viele sich erhoffen. Egal ob es sich um betreutes Wohnen oder um eine andere Wohnanlage handelt, Senioren verbringen viel Zeit in diesem Umfeld. Lieber schon Heute an Morgen denken, damit sichergestellt werden kann, dass die passende Quartiersl?sung f?r die Bed?rfnisse vorhanden ist. Quartiersl?sungen in der n?heren Umgebung mit unterschiedlichen Gelegenheiten f?r Freizeitaktivit?ten, gut erreichbare Restaurants und Caf?s, Kultur und Gr?nanlagen, Parks und einer guten Infrastruktur f?r Ausfl?ge und Tapetenwechsel.

V.i.S.d.P.:

Wohnen im Alter: Besonderheiten und Anforderungen
Eva Steinmetz / Studentin & Blogger

Eva Steinmetz
Studentin & Bloggerin

?ber den Autor:

Eva Steinmetz studiert zurzeit Angewandte Psychologie (B. Sc.) an der Apollon Hochschule der Gesundheitswirtschaft. Ihre Interessen beziehen sich auf Sportpsychologie im Zusammenhang mit Kampfsport. Dar?ber hinaus verf?gt Sie ?ber ein gutes Verst?ndnis von wirtschaftlichen Themen, da sie bereits Erfahrungen in FinTechs sammeln durfte. Diese waren in den Bereichen Versicherungen und Finanzdienstleistungen t?tig, wodurch Eva Steinmetz einen realistischen Einblick in diese Branchen erhalten hat.

Kontakt:

ZuHause Immobilien Handelsgesellschaft mbH
Neckarstr. 144
70190 Stuttgart
Telefon: 0711 / 220 214 0
Telefax: 0711 / 220 214 11
eMail: info@zuhause-immobilien.eu
web: https://www.zuhause-immobilien.eu

Firmenbeschreibung:

Die ZuHause-Gruppe mit Sitz in Stuttgart verwirklicht mit ihren verschiedenen Gesellschaften und ihrer langj?hrigen Erfahrung auf dem Gebiet der Immobilienwirtschaft zahlreiche Projekte. Seit Gr?ndung liegt der Schwerpunkt der ZuHause Immobilien Handelsgesellschaft mbH in der Sanierung von bestehenden Wohn- und Gewerbeimmobilien sowie Bautr?germa?nahmen und Projektentwicklungen. Das vorrangige Ziel ist die Schaffung von neuem Wohnraum in A- und B-St?dten. Die Kernkompetenz im Bereich der Bestandsobjekte liegt in der Identifizierung nachhaltiger Entwicklungschancen durch Nachverdichtung und Modernisierung bestehender Fl?chen und Neuvermietungen als zuk?nftige Wertsch?pfung. Weitere Informationen unter: https://www.zuhause-immobilien.eu

Pressekontakt:

ZuHause Immobilien Handelsgesellschaft mbH
Neckarstr. 144
70190 Stuttgart
Telefon: 0711 / 220 214 0
Telefax: 0711 / 220 214 11
eMail: info@zuhause-immobilien.eu
web: https://www.zuhause-immobilien.eu2